Samstag, 27. August 2011

Stay informed! - Möglichkeiten, um sich über #alex11/aCAMPadaBLN auszutauschen

Liebe Sympathistanten der "Terrorvereinigung" aCAMPadaBLN,

gestern war für viele von uns ein harter Tag. Am Zeltmarsch selbst nahmen rund 100 Leute teil. Irgendwie auch ein Armutszeugnis für die politische Kultur in diesem Land. Wir alle finden nämlich, dass weit mehr Menschen für ihre/unsere Rechte auf die Straße gehen sollten. Denn wie weit es um diese Rechte noch bestellt ist, sah man ja im Anschluss an den Zeltmarsch. Die Videos zirkulieren mitlerweile bei facebook und unser blogpost von gestern abend, geht ebenfalls nochmal auf die gewaltsame Räumung des "Camps" ein. Mehr gibt es dazu nun auch erstmal nicht zu sagen.

Jeder halbwegs vernünftige Mensch kann selbst 1+1 zusammenzählen: Das jetzige Gesellschaftssystem geht den Bach runter und von einigen Positionen werden offensichtlich die Befehle gegeben in diesem Zusammenhang stehende Menschenansammlungen - gleich wie friedlich - im Keim zu ersticken.

Doch hat die vergangene Woche auch gezeigt: "Das System" hat längst nicht die Macht, wie einige glauben. Auch Polizeibeamte müssen sich an Vorschriften halten und tun dies auch recht stumpfsinnig. Alles was friedlichen Demonstranten passieren kann, ist letztendlich die kindische Schikane durch Beamte ertragen zu müssen oder auch das nicht ganz unsanfte Wegtragen über sich ergehen lassen. Risiken, die man aus unserer Sicht durchaus eingehen kann, wenn es um die Verteidigung unserer Grundrechte geht.

Uns allen kann nichts passieren, wenn wir zusammenhalten, vernetzt bleiben und uns gegenseitig informieren. Vergesst die Mainstreammedien, kill your TV! Lernt auf euren gesunden Menschenverstand zu vertrauen und auf den eurer Mitmenschen.

Wir sind viele!


Foto: Yusuf Beyazit



Einige weitere Kanäle:

Wikidot: http://real-democracy.wikidot.com/

Twitter: #alex11

facebook:


https://www.facebook.com/pages/aCAMPadaBLN/27673511234032



Kommentare:

  1. "Wir" gibt es nicht, dacht ich, sondern wir sind ein loses Netzwerk von Individuen, oder so ... Sollten wir dann aber künftig solche Artikel nicht namentlich unterzeichnen, damit man wenigstens weiß, wer jetzt alex11 und wer acampdadbln bevorzugt, wer wen grad irgendwo rausschmeißt, und wer grade welche Seite, welches Blog installiert?
    Schreibt
    Matthias

    AntwortenLöschen
  2. Since we are not all German speakers would you be kind enough to give us one daily update of the movement in English? It's important, we could reproduce it in our blogs in other countries.
    Thx...

    AntwortenLöschen
  3. good point Matthias,

    we try from now on Pikei

    AntwortenLöschen
  4. IHR VÖLKER DER WELT, SCHAUT AUF DIESE STADT !!

    AntwortenLöschen
  5. hahahahahahaha "Terrorvereinigung" hahahahaha-wenn Menschsein jetzt Terrorismus ist,dann will ich gerne die neue RAF sein-jedoch ohne Bomben mehr so deep-thoughts-impact hahahaha
    das wird schon-die Zeit dafür ist....it is the right time and we're the right people

    AntwortenLöschen
  6. ....Waffenfrei,auch gültig für die Polizei,denn die laufen mit Pistolen am Gürtel herum,das ist provokativ,einschüchternt,um die Bedingungen,und Spielregeln mit Waffengewalt zu diktieren!Die Waffenträger provozieren zur Gewalt und wollen das es nur nach derer Spielregel geht.Das sind unerwachsene,unreife menschen die nur mit einer Waffe in der Hand argumentieren können.Ich fordere die Polizei auf jedes Waffentragen zu unterlassen,da versuchter Mord schon im Unterbewußtsein im Polizeitraining anerzogen wurde,und bei einen befehlsmäßigen Einsatz der Waffe die Verantwortung zu einem vorgesetzten Offizier übertragen und als Dienstpflicht befehligt wird.Letztenendes ist es die Eigenverantwortung von der Schußwaffe gebrauch zu machen.Die Demonstranten,tragen auch keine Waffen provokativ auf den Alex zur Schau,also Schluß mit dem Kindergartenspiel der Waffengewalt.Letztenendes geht es nur um das verzweifelte ringen des Eigentums der Reichen die diese dem Souverän auf räuberische weise vorenthalten.Eigentum ist Illusion,denn wir werde nackt Geboren und nehmen kein Eigentum mit in die nächste Inkarnation.Diese Machtbessenen Waffenfanatiker haben eine gestörte Persönlichkeit und brauchen Ärztliche Hilfe wie dies bei einem Heroin,oder Alkoholkranken Menschen der
    Fall ist. Frieden schaffen ohne Waffen,Schwerter zu Flugscharen war das Motto damals auf den Montags Demonstrationen in Leipzig.Respekt vor dem anderen Leben,oder wir bleiben in der Zeitschleife der Gewalt stecken.Gewalt jeglicher Art erzeugen schwerverarbeitende Traumatas der Opfer.

    AntwortenLöschen
  7. Irgendwann, wenn die Bewegung es schafft groß genug zu werden, wird man über das einfache Demonstrieren hinaus gehen müssen. Das Kapital gibt seine Macht nicht freiwillig ab und die Herrschenden werden, wenn sie unter Druck geraten, auch in diesem Land auf Demonstranten schießen.
    kapitalfeind.blog.de

    AntwortenLöschen
  8. Ja!Das wird man.Warum nicht mit Gegenkapital statt Idealismus?Wenn der Kulturimpuls Grundeinkommen dafür argumentiert die Arbeit vom Einkommen zu entkoppeln,kann man dann nicht auch versuchen die Macht vom Kapital zu entkoppeln?AVAAZ hat eine interressante kampagne laufen:Da sind über 8Mio. online-Petenten,die zur Spende gerufen wurden,um Murdochs Aktien aufzukaufen und das Medienimperium zu zerschlagen-ich finde diesen Gedanken sehr interessant.

    AntwortenLöschen