Freitag, 26. August 2011

Zeltmarsch zum Alex: 26.08.2011 - 17 Uhr

Die Empörten rufen auf zum Zeltmarsch zum Alexanderplatz!

Wir treffen uns um 17 Uhr am Brandenburger Tor und marschieren mit unseren Zelten zum Alexanderplatz. Dort findet im Anschluss eine Kundgebung statt. Wir demonstrieren:

- Für ein gerechtes Gesellschaftssystem, das die Grundrechte aller Menschen weltweit respektiert und schützt! Jeder Mensch hat ein Recht auf Behausung, Nahrung, Kleidung und ein Leben in Würde und Freiheit.

- Gegen ein gescheitertes Gesellschaftssystem in dem all diese Rechte längst mit Füßen getreten werden. Und nun will man uns auch noch unserer Stimme berauben!

- Für echte Demokratie, für zivilgesellschaftliche Verantwortung, für Rede-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit.

- Gegen die Aushöhlung unserer Grundrechte durch fragwürdige Verwaltungsvorschriften und Zusatzgesetze. Wir lassen uns nicht vorschreiben, wie wir unserem Protest Ausdruck verleihen!

Also kommt mit eurem Zelt zum Brandenburger Tor und lasst uns gemeinsam für unsere Rechte auf die Straße gehen!

Niemand kann ein Zelt aufhalten, dessen Zeit gekommen ist! 

(Flyer zum Ausdrucken und Verteilen:)

 



Kommentare:

  1. Und wir protestieren auch für:

    1. Umfassende Entbürokratisierung und Vermenschlichung des Gemeinwesens.

    2. Einführung einer krisensicheren, wertegebundenen Geldordnung.

    3. Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens sowie

    4. Herbeiführung einer Volksabstimmung für eine parteifreie Dialogdemokratie.

    AntwortenLöschen
  2. Ihr braucht endlich verbündete, nehmt mit Attac, FAU, Basisgewerkschaften, Grundeinkommensinitiatvien usw Kontakt auf und macht das Gemeinsam. Alleine könnt ihr nicht so viel bewirken !

    AntwortenLöschen
  3. Stuhl verboten!
    Bett verboten!
    Zelt geht demonstrieren hahahahaha ich finde den Gedanken,dass man den Bürgern alles verbieten kann,den Sachen aber nicht EVOLUTIONÄR!!!Eigentlich muss man sich zum Handlanger der Dinge machen und dann können die Verwaltungsfachangestellten nix mehr machen-die führen Gesetze aus-die Sachen stehen einfach so rum und nebenbei wird ein wenig über Demokratie geredet...hahahahahaha das klingt irgendwie intelligent und sehr wohl wirksam...alles eine Frage der Interpretation...ich jedenfalls will gerne kommen und meinem Zelt ein treuer Träger sein hahahahaha,dann sind die anderen Zelte nicht so alleine und die stehen ja auch gar nicht unter irgendeiner gesetzlichen Regelung-und wenn die dann demonstrieren wollen,ja!Warum denn nicht?Ich hänge mich dann einfach an mein Zelt und passe auf,dass da keiner ne Kippe reinwirft;))))))

    AntwortenLöschen
  4. wir aktionsgruppe gegen soz. unrecht aus senftenberg sind auch große verfechter des bedingungslosen grundeinkommens und sind in gedanken bei euch. wir werden alles weiter verfolgen und ganz ganz liebe grüße von uns senftenbergern ans zeltlager auf dem alex.

    AntwortenLöschen
  5. wieso schreit in der heutigen Zeit eigentlich jeder nach einem bedingungslosen Grundeinkommen? Und wir will man solche Ideen finanzieren?
    80 Mio Menschen in Deutschland (runter gerundet)
    bekommen pro Monat 1000€, das macht 80 Mrd. pro Monat. Das mal 12, ergibt 960 Mrd. € Kosten im Jahr, unser derzeitiges Steueraufkommen, beträgt knappe 500 Mrd. € damit werden aber schon sämtliche Leistungen bezahlt, wie wollt ihr das Problem der Unfinanzierbarkeit lösen?

    AntwortenLöschen
  6. Das Grundeinkommen ist finanzierbar da Deutschland in der Lage ist genügend Güter zu produzieren um dem Geld das entsprechende Angebot gegenüber zu setzen.

    Die Produktivität steigt mit dem technischen Fortschritt weiter an was die realisierung mit fortschreitender Zeit ebenfalls vereinfacht.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab nicht gefragt, unter welchen Umständen es finanzierbar ist, sondern wie es zum jetzigen Zeitpunkt finanzierbar ist. Zu dem Grundeinkommen müssen ja auch noch Einnahmen für Bildung, Forschung, Straßenbau, Gesundheitsversorge etc. dazukommen, das Grundeinkommen deckt nur den sozialen Bereich ab, was ungefähr 1/3 der heutigen Ausgaben ausmacht. Wo sind die konkreten Berechnungen?

    AntwortenLöschen
  8. Um die Zelte europe füllen ...!!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Nur wenn ein bedinungsloses Grundeinkommen für jeden eingeführt wird, kann der Mensch frei sein. Und es ist finanzierbar, da haben kluge Leute das schon durchgescheckt. Wir brauchen kein Parteiensystem, die meisten Behörden auch nicht. Es gibt Konzepte schon in den Schubladen, wenn die Zeit dazu reif ist.

    AntwortenLöschen
  10. quatsch!Geld macht doch nicht frei-aber das Thema muss im Selbststudium und offen angegangen werden:
    http://www.archiv-grundeinkommen.de/
    und vom dm-chef würde ich mich fern halten...die konzepte selbst könnten direktdemokratisch verabschiedet werden;)

    AntwortenLöschen
  11. Hab Eure Seite und ein Interview jetzt auf Heinrichplatz TV gestellt.

    http://www.heinrichplatz.tv/?p=1071

    Gruss Hanz

    AntwortenLöschen
  12. Eine ressourcenbasierende ökonomie,ist ein gewaltiger evolutionärer schritt nach vorn.Das geldsystem ist obsulet,veraltet,energieverschwenderisch,umweltzerstörerisch und schafft nur abhängigkeit,der breiten masse zum nutzen der lobby,grund genug den dinosaurier geld weltweit abzuschaffen.Das verhalten der eliten ist assosozial,unsittlich,verbrecherisch,finanzieren mit steuergelden rüstung und kriege.Jeder wer das verbrecherische steuersystem mitfinanziert macht sich mitschuldig am genoziden massenmord der völker.Man muß doch schon ganz schön krank in seinem gemüt und in der seele sein,wenn man sich am tot,elend und verarmung der menschheit sich daran ergötzt oder erfreut.Das land und die daraufgehörenden ressourcen gehören dem volk,dem souverän,nicht der Illuminati Bankster-merkel-bilderberg-freimaurer etc. gangster gang und das monitäre system paralysiert den fortschritt die evolution der menschheit.Siehe auch jack frescos VENUS PROJEKT oder Peter Joseph Zeitgeistbewegung,gegen hunger,armmut,krieg,diskriminierung.Geistig gesunde,verantwortungsbewußte leute kümmern sich um ihre mitbürger."Veränderung die Zeit ist reif"
    Praktischerweise sind dann lebensmittelläden verteilungszentren,und autos,maschienen etc.wie in einer großen bibliothek zum kostenlosen ausleihen,benutzen zugänglich.Kostenlose zugänglichkeit an schul-fachhochschulen,universitäten.Alle produkte sind nachhaltig,mit den besten technologien und materialien herzustellen zum freien nutzen aller menschen.Die arbeitszeit zur lebensmittelherstellung,wohnung,kleidung, etc.würde durch moderne technologie ersetzt werden,und die menschen bilden sich sinnvoll fort in allen künsten,architektur,computertechnologie,literatur ,musik,theater,oper,das feld ist riesig und wir menschen stehen erst am anfang unserer freien kreativen entwicklung.Da alles zum freien nutzen ohne geld ist,sind auch die eingesetzte zeit und arbeitskraft im gegenzug auch kostenlos,welches eine freude zum wohle aller wird,da jeder mensch sich nach seinen talenten orientiert und ohne zwang ausleben soll.Dies sei bitte nicht mit sozialismus zu verwechseln,da im sozialismus auch das geld zur ökonomischen nutzung einer bestimmten elite als unterdrückungswerkzeug diente.Ich selbst als künstler bin durch die abhängigkeit vom geld bis auf das maximum eingeschränkt.

    AntwortenLöschen
  13. jaa venus-projekt und zeitgeist-bewegung....hm weiss nicht-das hier finde ich konkreter und intelligenter...künstler sein ist immer so...hmmmmm abgehoben...die 4.revolution oder beuys bus der direkten demokratie finde ich spannender und auch der gedanke,dass jeder mensch ein künstler ist ist mir irgendwie lieber und näher...irgendwie-aber nette rede...

    AntwortenLöschen
  14. Die spanische Revolution wollte doch nach Brüssel marschieren. Weiß jemand was daraus geworden ist?
    In Hamburg soll morgen ein neuer Versuch für ein Camp gestartet werden. der 1. wurde brutal von unseren Freunden und Helfern weggeknüppelt.
    Bin gespannt.....und werde da sein.
    Viel Glück nach Berlin und haltet die Ohren steif!!!

    AntwortenLöschen
  15. Ich möchte euch auf diesem Weg Mut machen.

    Wenn ich könnte (bin leider stärker erkrankt)würde ich mich sofort euch anschließen!!!

    Versucht euch mit gleich- oder änlichgesinnten zusammenzuschließen.

    Aufrichtige Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Geht arbeiten, dann habt ihr euer Grundeinkommen.

    AntwortenLöschen
  17. der demokratisierungsprozess ist schwerstarbeit

    AntwortenLöschen
  18. Alle die heute Einkommensteuer zahlen, erhalten bereits heute ein Grundeikommen. Dieses nennt sich Steuerfreibetrag. Andere erhalten heute schon Harz4 usw.. Im Vergleich zum heutigen Stand muss also nur der Rest finanziert werden.

    AntwortenLöschen
  19. Geht arbeiten,dann habt ihr euer Grundeinkommen..(Agent Provokateur ?)...flache,stereotype Stammtisch rede !
    Das Erinnert mich an das Eingangstor" Arbeit macht Frei"in Ausschwitz !

    AntwortenLöschen
  20. hier noch zwei artikel zum thema. wenn schon die etablierten medien nicht berichten, so doch zumindest die politischen blogs:

    1)
    http://respu.wordpress.com/2011/08/29/neues-vom-alexanderplatz-warum-will-keiner-echte-demokratie/

    2)
    http://respu.wordpress.com/2011/08/25/emport-euch-demokratischer-widerstand-nun-auch-in-deutschland/

    AntwortenLöschen