Samstag, 10. September 2011

aCAMPada-Interviews

Im Anschluss an den 2. Zeltmarsch letzten Freitag entstanden folgende Interviews: Erez, Dat Nadinchen, Daniel, Anja, Masoud und David im Gespräch mit Evi Rejeki. Sehr sehenswert!









Du willst dich an aCAMPada Berlin beteiligen? Vielleicht ist der Karnewahl der Empörten etwas für dich! :-)

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich weis, das ist nicht der richtige Ort für mein Anliegen. Leider gibt es aber auf der Seite keinen Kontaktbutton oder ähnliches.
    Viele Menschen würden gern an euren Aktionen teil nehmen, aber sie finden auf dieser Seite keine Hinweise auf Aktionen wie Asambleas oder Märsche. Kommen diese Hinweise doch, dann erst viel zu spät. Was ist zum Beispiel mit Freitag? Da sollte doch wieder ein Marsch der Zelte statt finden. So wurde es jedenfalls beim letzten marsch am 02.09.11 angesagt.

    Dann wäre noch zu erwähnen, dass ihr mit dem Posten bei Facebook einen großen Teil eurer Sympathisanten einfach ausschließt. Ich und viele andere boykottieren Facebook weil es zutiefst undemokratisch, ja sogar faschistisch ist. Facebook ist Teil des Systems was ihr bekämpfen wollt. Bitte mal dem Link folgen.
    http://www.youtube.com/watch?v=ebKovZKiNlM

    Sicher sind viele Studenten in euren Reihen und jeder von denen nutzt Facebook, weil es schick ist. Aber, die Geschichte von der Facebook Revolution ist ein Märchen der CIA. Alles was wir auf Facebook schreiben, schreiben wir direkt an unsere Feinde.

    AntwortenLöschen
  2. Na sowas, mir ist die hübsche Asiatin(?) mit dem kleinen Kind bei dem Marsch sofort aufgefallen. Sie ist also Reporterin.

    AntwortenLöschen
  3. Ja also das mit den Aktionen entwickelt sich meist so...Asambleas sind Mittwochs um 18 Uhr und Sonntags um 15 Uhr auf dem Alex. Als nächstes steht der unter dem letzten Video verlinkte Karnewahl an, dann ist Freitag die Freiheit statt Angst Demo an der sich viele Empörte beteiligen (https://www.facebook.com/event.php?eid=273838559310953 ) und dieser flashmob-Aufruf kursiert auch gerade noch: https://www.facebook.com/event.php?eid=194610360605633

    Man weiss nie so genau was als nächstes passiert...es gibt bei allem immer auch ein gewisses Chaosmoment. Am besten du vernetzt dich gut, kommunizierst viel und behältst die acampada Berlin -Links (oben rechts der Kasten) im Auge...

    Selbständig Informationen suchen ist sowieso das A und O! :-)

    AntwortenLöschen
  4. ach und das mit facebook sollte man nicht so eng sehen. einfach viel rumspammen und auch quatsch machen dann ist der "feind" verwirrt...technologien sind nicht gut oder böse...es kommt darauf an was wir draus machen. auch facebook kann man sinnvoll nutzen und für seine zwecke einbinden...man muss da einfach auch etwas pragmatisch sein...sonst wird das nix mit revolution ;-)

    AntwortenLöschen
  5. "...ach und das mit facebook sollte man nicht so eng sehen."
    Meinst du? Na dann habe ich einen interessanten Artikel für dich.

    http://kritische-massen.over-blog.de/article-revolution-via-facebook-75084958.html

    AntwortenLöschen